Back to Top

 

The Big Challenge – eine willkommene Herausforderung

Am 7. Mail 2019 haben einige Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6 und 9 der Gemeinschaftsschule Schillerschule in Erbach die „Big Challenge“, einen europaweiten Englischwettbewerb, bestritten. Über 270.000 Schüler und Schülerinnen nehmen hieran deutschlandweit jedes Jahr teil. Die Schülerinnen und Schüler der Schillerschule sind sowohl im Klassen-, als auch im Einzelwettkampf angetreten. Hierbei mussten sie jeweils kniffelige Multiple-Choice-Aufgaben in den Bereichen Grammatik, Vokabeln, Aussprache und Landeskunde lösen. Nach der Bekanntgabe der Ergebnisse können wir mit Stolz sagen, dass einige unserer Schülerinnen und Schülern zu den besten aus ganz Baden-Württemberg gehören. Besonders hervorzuheben ist hier Stefan Ungureanu, der den 1. Platz beim Einzelwettkampf in Baden-Württemberg belegt hat. Aus unseren 6. Klassen befanden sich insgesamt drei Schülerinnen und Schüler unter den besten zehn aus Baden-Württemberg, sowie aus unseren 9. Klassen vier Schülerinnen und Schüler. In Klasse 5 ist die sehr starke Leistung von Lakeisha Hildebrand hervorzuheben, die Platz 37 belegte bei einer Teilnehmerzahl von über 31.000.

 

Studienreise Marokko der Klassen 10

Eine lange Tradition an der Schillerschule hat die Studienreise in Klasse 10. Auch in diesem Jahr wurde wieder ein besonderes Ziel ausgewählt: Marokko!
Im Vorfeld wurde durch großen Einsatz der Schüler in der Schülerfirma Saft&Kraft  die Reisekasse gefüllt, so dass im März der Flieger nach Agadir starten konnte. Sieben ereignisreiche Tage lagen vor den Schülern und den begleitenden Lehrern. Interessante marokkanische Städte wurden besucht, hier vor allem die traditionellen Märkte und Plätze, wo das Leben stattfindet. Auch die marokkanische Küche mit dem Nationalgericht „Tahinn“ war für viele eine neue, aber meist gut schmeckende Erfahrung.
Ein absoluter Höhepunkt war eine Fahrt in die Wüste mit Übernachtung in einem Berberzelt.  Die klare Nacht mit einem phantastischen Sternenhimmel  und die feinsandigen Dünen werden wohl allen Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben.
Vor allem die vielfältigen Landschaften mit Wüste, Atlantikküste, Oasen und beeindruckenden Berglandschaften waren unglaublich faszinierend.
Nach anstrengenden, aber sehr eindrücklichen Erlebnissen landete man nach einer Woche Studienreise wieder in München, wobei sich alle einig waren, dass Marokko mehr als eine Reise wert ist!

 

Lerngang zum Thema Mittelalter

Am Donnerstag den 28.03.19 besuchten wir, die Klasse 7.1 das Wiblinger Kloster.
Wir schauten uns die berühmte Bibliothek an und erfuhren durch das Deckengemälde sehr viel zur Geschichte. Danach fuhren wir mit dem Bus in die Ulmer Innenstadt. Dort besuchten wir das Ulmer Münster. Wir bekamen erzählt, dass das Ulmer Münster im Jahr 2222 nicht mehr den höchsten Kirchturm der Welt haben wird. Nach der interessanten  Führung  hatten wir eine Mittagspause, in der wir uns frei bewegen durften. Danach schlenderten wir noch  durch das Fischerviertel. Schließlich fuhren wir mit dem Zug nach Erbach zurück.  

Bericht von: Noah und Csongi

 

Die Einführung in den Schulgarten am 14.03.2019

Am Freitag, den 14.03 hatte die Klasse 5.1 die Einführung in den Schulgarten. Zu uns kamen Frau Altman und Alexander. Zuerst haben sie uns begrüßt. Dann zeigte Frau Altman uns einen Film. In dem Film kam vor, wie die Welt aussehen würde, wenn wir der Erde und den Pflanzen den Platz wegen neuen Häusern wegnehmen würden. Danach hatte sie für uns noch etwas zum Naschen dabei. Es gab Baguette mit Quarkaufstrich und Kräuter. Alle ließen es sich schmecken. Dann haben wir noch einen Gartenkalender gebastelt und in Gruppen selbst ein Beet gezeichnet, wie wir uns es wünschen würden. Nachdem alle fertig waren, räumten wir auf und teilten noch die Gartengruppen für die nächsten Wochen ein. Die eine Gruppe hat nun wöchentlich wechselnd mit Frau Altman und Alexander Garten-AG und die anderen haben mit Frau Windisch Kunst. In der Garten-AG ist immer viel zu tun. Wir müssen Pfähle für die Beete machen, Hochbeete zusammenbauen und vieles mehr. Am Ende jeder Stunde essen und trinken wir immer etwas, wie Tee, Baguette und verschiedene Aufstriche. Garten-AG ist nun jeden Montag im Wechsel. Frau Altman und Alexander haben auch einen Geräteschuppen. Es gelten folgende Regeln:
•    Wer etwas rausnimmt, muss es am Ende wieder an die gleiche Stelle aufräumen.
•    Wenn es am Ende nicht aufgeräumt ist, dürfen wir noch nicht gehen. Erst wenn alles sauber ist, dürfen wir gehen.

Da alle in einem Team arbeiten geht es immer sehr schnell. Vor allem wenn wir gelobt werden, dass wir gut gearbeitet haben.

Garten-AG macht sehr viel Spaß.