Back to Top

Organisation

Stundenplan

In den Fächern Sachunterricht, Musik, Kunst, Sport, Englisch und Religion nützen wir die Chancen und Herausforderungen des  jahrgangsgemischten Unterrichts. Auch in vielen Phasen der Deutsch- und Mathematikstunden profitieren jüngere Schüler vom Vorbild, vom Wissen und den Fertigkeiten der Älteren oder üben sich ältere Schüler in der Helferrolle gegenüber Jüngeren. In 2 – 3 Wochenstunden sind zudem in diesen Kernfächern zwei Lehrkräfte gleichzeitig  zur Vermittlung jahrgangsspezifischer, neuer und/oder übungsintensiver Lerninhalte im Einsatz.  
Für mindestens 1 Wochenstunde ist die sog. Lernzeit angesetzt, in der Lernstoff individuell nachgearbeitet, ausgearbeitet, geübt oder vertieft werden kann.

 

Wochen- und Hausaufgabenpläne

Wöchentlich vorgelegte Arbeitspläne gelten als Richtschnur durch den aktuellen Lernstoff und bieten Raum für individuelle Bedürfnisse und Notwendigkeiten. Eltern schätzen die mögliche Übersicht über alle anfallenden Wochenhausaufgaben. Schüler entwickeln von Anfang an eine erste Selbsteinschätzung, ein erstes Zeitgefühl und ein eigenes Zeitmanagement.
Schon früh wird ein eigenverantwortliches und selbständiges Arbeiten gelernt, eingefordert und praktiziert. Schüler organisieren ihr Lernen und den Umgang mit Lehr- und Lernmitteln  so selbständig wie möglich.

 

Lernen in Projekten

Lerninhalte zu Natur, Umwelt, Technik, Kunst, Literatur etc. verpacken wir gern in ein differenziertes Angebot aus dem Schüler nach Neigung, Können und Arbeitsweise auswählen. In jedem Schuljahr freuen sich alle Schüler auf das Highlight des Jahres: die Projektwoche. Für 3-7 Unterrichtstage steckt  das Lehrerteam einen Themenbereich ab, der Raum lässt für kreative Kunstarbeiten ,praktisches Erforschen, Erfinden, Ausprobieren, handwerkliches Tun, Kochen, diverse Wissensgebiete, fesselnde     Literatur, Lieder, Tanz und Theaterstücke. Jahrgangsgemischte Gruppen von Klasse 1 bis 4 lassen sich für Themen und Aktionen begeistern, bevor sie diese dann mit     eigenen Ideen füllen und umsetzen. Stolz präsentieren sie ihre Ergebnisse als Schulhausdeko, führen durch ihre Ausstellungen oder präsentieren begeisternde Programme beim Schulfest.

 

Platz zum Lernen

Für interessanten Unterricht stehen gut ausgestattete und geräumige Klassenzimmer zur Verfügung. Jede Kombiklasse kann für getrennte Unterrichtsphasen oder zur Arbeit an verschiedenen Lernstationen und Lerntheken benachbarte Nebenräume mitbenützen. Hier befinden sich auch gemütliche Sitzecken für Klassengespräche, Vorlesezeiten und Vesperpausen. Sportstunden mit Spielphasen oder an Gerätebahnen machen in der erweiterten, neu gestalteten und gut ausgestatteten Sporthalle Schülern und Lehrern Spaß.

Auch ein großes Außengelände mit Sportplatz sorgt für Spiel und Spaß in den Pausen und im Unterricht. Bundesjugendspiele für die Klassen 3 und 4 sowie Sporttage am Ende des Schuljahres gehören zum alljährlichen Sportprogramm.

Für Koch- oder Backversuche und ein Catering an Schulveranstaltungen bietet die neue Küchenzeile optimalen Raum und die nötige Ausstattung. Das kleine Mittagessen muss zwar an Tagen mit  Nachmittagsunterricht von zu Hause mitgebracht   werden, kann aber in unserem neuen „Esszimmer“ verspeist werden. Ergänzt wird dieses im Rahmen des landesweiten EU- Förderprogramms für Schulen durch wöchentliche Lieferungen von Obst, Gemüse und Schulmilch des Bio-Lieferanten Wolfgang Mäck aus Sontheim-Bergenweiler.

 

 

Unsere Pausen

Aufgelockert wird jeder Unterrichtsvormittag durch eine 30 minütige Pause, die geteilt ist in eine Vorlese-Vesperphase im Klassenzimmer und einer Bewegungspause im Freien. Der großflächige, vielgestaltige Pausenhof bietet optimalen Raum für vielerlei Bewegung, Spaß und Spiel. Vor dem Nachmittasunterricht betreuen Eltern in Eigeninitiative die Schüler in einer 45minütigen Mittagspause in unserem neu ausgestatten „Esszimmer“. Vesper, Snacks und Getränke bringen die Schüler selbst mit.

Elternvertreter

Klasse 1a

  1. Späth, Mareike
  2. Eifler, Jenny

Klasse 1b

  1. Azadi, Gelavije
  2. Christ, Jochen

Klasse 1c 

  1. Woßmann, Carmen
  2. Kalkbrenner, Christoph

Klasse 1d 

  1. Langer, Sabrina
  2. Hawor, Christine

 

Klasse 2a

  1. Dobrzanski, Andre
  2. Nippe, Maralena

Klasse 2b

  1. Angelt, Bianca
  2. Scheitenberger, Maria

Klasse 2c 

  1. Fromm, Gerald
  2. Reichel, Jean-Maurice

Klasse 2d

  1. Haußer, Daniela
  2. Rauch, Mirjam

Klasse 2e

  1. Volz, Yvonne
  2. Joos, Sandra

 

Klasse 3a

  1. Steinle, Kristina
  2. Ayyildiz, Göksel

Klasse 3b

  1. Eckhardt, Patricia
  2. Antes, Diana
  3. Nitsche, Daniela
  4. Keller, Tanja

Klasse 3c 

  1. Ringer, Sandra
  2. Maikler, Doris

Klasse 3d 

  1. Reutter, Tanja
  2. Amann, Denise

 

Klasse 4a

  1. Haltmayr, Melanie
  2. Hönig, Tamara

Klasse 4b

  1. Keller, Tanja
  2. Edel, Gertrud

Klasse 4c 

  1. Gaus, Birgit
  2. Gruber, Melanie

Klasse 4d

  1. Schmid, Tamara
  2. Kim, Kathrin

 

 

Klasse 5.1

  1. Beket, Werner
  2. Dix, Nicole

Klasse 5.2

  1. Vogt, Stefan
  2. Coralic, Amela

  

Klasse 6.1

  1. Özbey, Canan
  2. Schegel, Sebastian

Klasse 6.2

  1. Heinkel, Gabriele
  2. Kneer, Stephanie

 

Klasse 7.1

  1. Annasensl, Jennifer
  2. Erb, Bärbel

Klasse 7.2

  1. Harjung, Rita
  2. Saygi, Özlem

  

Klasse 8.1

  1. Thomas, Dana
  2. Hinder, Rene

Klasse 8.2

  1. Schmid, Silke
  2. Dobra, Clarissa

 

Klasse 9.1

  1. Papastefanaki, Eleftheria
  2. Eberle-Huber, Sina

Klasse 9.2

  1. Preuß, Claudia
  2. Niewöhner, Heike

 

Klasse 10.1

  1. Schneider, Ina
  2. Nickel, Dorothee

Klasse 10.2

  1. Fabbri, Katharina

 

Bildungsberatung

Die Bildungsberatung soll dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche eine ihrer Begabung entsprechende Ausbildung erhalten und ihre Persönlichkeitsentwicklung unterstützt wird.

 

Beratung an der Schulpsychologischen Beratungsstelle Ulm

Die Schulpsychologische Beratungsstelle in 89073 Ulm, Olgastr. 109,
Tel.: 0731/1892730 hilft mit psychologischen Beratungsmethoden Schüler und Schülerinnen, die wegen Lern- und Arbeitsstörungen sowie wegen Beeinträchtigungen im sozialen und emotionalen Bereich Schwierigkeiten in der Schule haben.

 

Beratung durch die Beratungslehrerin

An der Schillerschule werden Eltern, Lehrer, Schülerinnen und Schüler von der Beratungslehrerin Frau Albrecht bei Fragen der Schullaufbahn und bei Schulschwierigkeiten beraten. Vor allem bei der Einschulung, beim Übertritt in weiterführenden Schulen, beim Wiederholen oder Überspringen einer Klassenstufe kann der Beratungslehrer durch Gespräche und besondere Untersuchungs- und Testverfahren Hilfen zur Entscheidungsfindung anbieten.
Auch bei der Bewältigung von Schulproblemen wie Lernschwierigkeiten, Leistungsabfall bzw. Leistungsschwankungen kann der Beratungslehrer durch Gespräche und verschiedene Testverfahren weiterreichend informieren und beraten. 

Frau Albrecht ist unter folgenden Adresse erreichbar: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier finden Sie den Anmeldebogen zur Beratung

 

Adresse

Schillerschule GMS Erbach

Jahnstr. 36

89155 Erbach



Anmeldung Grundschule Ganztag

bis Mo, 07.03.22

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeformular

 

Anmeldung Grundschule

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeformular